21. März 2017

Reaktivierung der linken Hochschulgruppe Dresden

Bild: Wikimedia Commons / Stephan Herz / CC BY-SA 3.0

Letztes Jahr sind aus hochschulpolitischer Perspektive viele Dinge passiert, die sowohl aus landesweiter als auch bundesweiter Sicht Auswirkungen auf die sächsischen Hochschulen haben werden. Allen voran sind, neben Hochschulentwicklungsplanung und Doppelhaushaltsbeschluss als grundsätzliche Finanzierungskonstrukte, die Fortführung der Exzellenzstrategie und eine fast schon unverschämt geringe BAföG-Erhöhung beschlossen worden, die auch im Hinblick auf die Bundestagswahl 2017 genügend Grundlage zur Diskussion bieten. Aus diesem Grund soll eine linke Hochschulgruppe in Dresden wieder reaktiviert werden.

Ich möchte euch deswegen gern zum ersten Kennenlernen-Treffen am 06. April von 16:00 – 18:30 Uhr in die WIR AG einladen! Zusammen mit euch möchte ich Fragen zum grundsätzlichen Bestehen einer Hochschulgruppe klären. Dabei stehen Fragen wie…

  • Was kann linke Hochschulpolitik sein?
  • Wie kann diese auf meine eigene Hochschule umgemünzt werden?
  • Wo liegen Probleme zwischen realer Mitarbeit in bestehenden Verhältnissen und fundamentaler Kritik?
  • Welche Informationskanäle müssen bespielt werden, um eine funktionierende Hochschulgruppe zu gewährleisten?
  • Welche aktuellen Problemlagen müssen aufgegriffen werden?
  • Wie organisieren wir uns selbst?

…im Mittelpunkt. Sofern noch weiteres Interesse besteht, findet direkt im Anschluss am 06. April um 19:00 Uhr im Stadtteilhaus Neustadt eine hochschulpolitische Veranstaltung der sächsischen Linksfraktion zum Thema „Exzellenzstrategie“ mit Tilmann Reitz statt, zu welcher wir gemeinsam gehen können.

Ich freue mich auf euch!

Mit solidarischen Grüßen

Paul Hösler

Wann? 06. April 2017

Uhrzeit? 16:00 – 18:30 Uhr

Wo? WIR AG (Martin-Luther-Straße 21, 01099 Dresden)

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar